Naturschutz

Veröffentlichungen zum Thema Naturschutz

Zierkappen und Getränkedosen auf Umleitungsstrecke in Berg

Säuberungsaktion nach Umleitung über Feldwege | Foto: Berg-und-Naturwacht.org

Überwiegend aus diesen Ingredienzien setzte sich der Inhalt des Müllsackes zusammen, der im Zuge einer Säuberungsaktion am 28. Juni auf der vormaligen Umleitungsstrecke in der Gemeinde Berg gefüllt werden konnte. Über den Zeitraum von etwa 2 Wochen war die Bundesstraße 9 zwischen dem Grenzübergang Berg und dem Kreisverkehr in Wolfsthal wegen Sanierungsarbeiten gesperrt.

Große Seerose – Nymphaea alba

Große Seerose, auch Weiße Seerose genannt | Foto: Berg-und-Naturwacht.org

Ihr wissenschaftlicher Name lautet Nymphaea alba. „Aufgrund des optischen Erscheinungsbildes und aufgrund von Traditionen einer Gefährdung durch übermäßige Entnahme“ ist die Große Seerose in der NÖ Artenschutzverordnung (LGBL 5500/2-0) erfaßt. Gemäß § 18 Abs. 4 Zif. 1 NÖ Naturschutzgesetz (LGBL 5500-7) ist es bei dieser besonders geschützten Pflanze, sofern sie wildgewachsen ist, untersagt:

Feldbrand in Berg

Feldbrand am 18.6.2014 in der Gemeinde Berg | Foto: Berg-und-Naturwacht.org

Am 18. Juni gegen 15 Uhr führten lt. bisherigen Erkenntnissen Feldarbeiten mit technischen Gerätschaften zu einem Feldbrand im Gemeindegebiet von Berg. Laut einem Vertreter der Feuerwehr dürfte Funkenflug die Brandursache gewesen sein. Zum Brandeinsatz wurden die Feuerwehren von Berg, Kittsee, Wolfsthal und Hainburg berufen.

Irreführende & unbewilligte Werbetafel im Grünland wird entfernt

irreführende und nicht bewilligte Werbetafel | Foto: Berg-und-Naturwacht.org

Auf der Landesstraße 2024, der Thebnerstraße im Gemeindegebiet, außerhalb des Ortsgebietes¹ von Hainburg, befindet sich seit Jahren eine großflächige Werbetafel für einen gastronomischen Betrieb. Die massiv gefertigte Werbekonstruktion mit den Maßen von ~2,3m Höhe und ~1,5m Breite soll den vorbeifahrenden Touristen den Besuch des etwa 600m entfernt liegenden Gasthauses schmackhaft

Der Weißstorch – ein Besuch in Bad Deutsch-Altenburg

Weißstorch ciconia ciconia | Foto: Berg-und-Naturwacht.org

Den Besuch eines Weißstorches (Ciconia ciconia), den wir während unseres Streifendienstes am 17. Juni in Bad Deutsch-Altenburg wahrnehmen konnten, nehmen wir zum Anlaß um einige Informationen im Zusammenhang mit seinem Status aus der Sicht des Naturschutzes zu vermitteln. Der Weißstorch ist innerhalb der NÖ Artenschutzverordnung (NÖ LGB 5500/2-0) wegen seiner besonderen