Einsatz wegen verletzter Krähe

Transport der verletzten Krähe | Foto: NOE-Umweltwacht.org

Während der Abschlußarbeiten zu einer Gewässerschutzaktion wurden wir am Donauparkplatz in Hainburg von einem Fahrzeuglenker aufgesucht, der uns zu einem verletzten Vogel in die Jägerhaussiedlung alarmierte. Mit der Tierklinik Hainburg wurde schon während der Anfahrt Rücksprache gehalten und unser Kommen avisiert.

Tierarzt Mag. Christian Hofmann im Untersuchungsraum | Foto: NOE-Umweltwacht.orgMag. Christian Hofmann bei der Untersuchung

Untersuchung der Krähe in der Tierklinik Hainburg | Foto: NOE-Umweltwacht.orgHofmann: „War ein prächtiges Tier“

Nach den Absicherungsmaßnahmen am Einsatzort auf der Thebnerstraße wurde die Krähe geborgen und in die Tierklinik Hainburg transportiert. Die Krähe wäre ein prächtiges Tier gewesen mit auffällig wenig Parasiten, so Tierarzt Hofmann im Zuge seiner Begutachtung. Aufgrund der Verletzungen, die sehr wahrscheinlich von einer Kollision mit einem Kraftfahrzeug herrührten, war die Krähe bereits verendet. Es konnte ihr leider nicht mehr geholfen werden.

Verletzungen der Krähe nach einem Zusammenstoß mit einem Kraftfahrzeug | Foto: NOE-Umweltwacht.org

Wir erhielten noch fachliche Erklärungen zu den Verletzungen; anschließend blieb uns leider nur mehr der Weg zur TK-Sammelstelle.

Dennoch danken wir Mag. Hofmann ganz herzlich für seine Mühen! Der Veterinärmediziner stellt sich immer wieder uneigennützig und unentgeltlich in den Dienst der guten Sache, was nicht oft genug bedankt werden kann.

[seamless-donations]