Feldgutbeschädigung – Anzeige wegen Verdacht auf Fahrerflucht

Feldgutbeschädigung - Fahrerflucht | Foto: NOE-Umweltwacht.org

(Bezirk Bruck/Leitha) Im Zuge des Streifendienstes wurden wir am Sonntag, den 8. Jänner auf eine Unfallstelle im Gemeindegebiet von Bad Deutsch-Altenburg aufmerksam. Bei näherer Begutachtung der Unfallörtlichkeit bei der die Einfriedung einer landwirtschaftlichen Nutzfläche, sogenanntes Feldgut, auf einer Länge von etwa 7 Metern vollständig zerstört wurde, fanden wir Bestandteile eines Kraftfahrzeuges, welches jedenfalls als Beteiligter anzusehen ist. Das Kfz und in weiterer Folge dessen Halter war damit identifizierbar. Der Unfallzeitpunkt war auf Grund der Witterungsverhältnisse klar eingrenzbar.

Beschädigung von Feldgut - Fahrerflucht | Foto: NOE-Umweltwacht.org

Um 21 Uhr wurden die Unfallörtlichkeit in Bad Deutsch-Altenburg wahrgenommen

Eine sofortige Nachfrage bei der zuständigen Polizeiinspektion ergab, dass keinerlei Meldung über einen Verkehrsunfall vorgenommen wurde. Da somit der begründete Verdacht von Fahrerflucht bestand, wurde der Sachverhalt angezeigt und der Polizei die gesicherten Teile übergeben.

Einfriedung einer Koppel | Foto: NOE-Umweltwacht.orgDas gesamte Ausmaß der Beschädigungen an der Koppel ist erst bei Tageslicht erkennbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.