NÖ Umweltwacht bietet Selbstschutzlehrgänge für Pfefferspray-Einsatz

Die Entwicklung der gesellschaftlichen Gegebenheiten veranlaßten uns ein fundiertes Konzept auszuarbeiten, das alle in Frage kommenden Bereiche um die Thematik des Selbstschutzes mittels Pfefferspray beinhaltet. Zu diesem Zweck haben wir eine Kooperation mit einem Produzenten abgeschlossen, der nicht nur seit Jahrzehnten in diesem Segment eine führende Rolle im Bereich Forschung und Entwicklung am internationalen Markt aufzuweisen hat, sondern auch Lieferant für zahlreiche Behörden ist.

Reizgassprays, denen auch Pfeffersprays zugeordnet sind, sind Waffen im Sinne des Waffengesetzes. Als solche sehen wir es auch als angebracht, dass sich Menschen, die sich solch ein Selbstschutzmittel aneignen, auch mit den rechtlichen Rahmenbedingungen einer etwaigen Verwendung auseinandersetzen, aber auch den möglichen Folgen. Innerhalb des Lehrganges werden den Teilnehmern u.a. folgende Inhalte in Theorie und mittels praktischer Übungen vermittelt:

  • Pfefferspray – Inhalte & Wirkungsweise
  • Anwendung und Eigensicherung
  • Aufbewahrung
  • richtige Auswahl des Sprays für den Eigenbedarf
  • Rechtsnormen zum Begriff Waffe (Historie zu Reizgasmitteln aus der Sicht des Waffengesetzes)
  • Notwehr, Nothilfe und Notwehrüberschreitung
  • rechtliche Erfordernisse und mögliche Folgen
  • Erste Hilfe-Leistung

Teilnahmeberechtigt sind Personen ab vollendetem 17. Lebensjahr. Die Kursgebühr beträgt € 145.- und beinhaltet wie folgt:

  • Kursteilnahme;
  • zwei Übungspatronen¹ mit Farbe (für Zielübungen auf Standpuppen) und
  • Teilnahmebestätigung

Bitte haben sie Verständnis dafür, dass zur Sicherung der Qualität des Lehrganges die Anzahl der Teilnehmer beschränkt ist.

⇒ Der Lehrgangstermin wird von uns festgelegt, sobald sich eine ausreichende Personenanzahl über das unten beigefügte Formular angemeldet hat (diese werden in der Vormerkliste geführt); Alle in der Vormerkliste erfaßten Personen erhalten dann unter Bekanntgabe des Termins die Einladung zur Entrichtung der Lehrgangsgebühr, wobei für die Reihung des Lehrgangsplatzes der Zeitpunkt des Eintreffens der Kursgebühr ausschlaggebend ist. Im nächsten Schritt versenden wir die Anmeldebestätigung, die nach Zahlungserhalt den Kursplatz garantiert.

⇒ Der Selbstschutzlehrgang Pfefferspray ist eintägig. Der Veranstaltungstag ist ein Sonntag. Beginn 09:00 Uhr Ende ~16:30 Uhr mit einstündiger MIttagspause. Der Veranstaltungsort ist in unserer Verwaltung in 2410 Hainburg/D., Hummelstrasse 32 (zum Routenplaner).

⇒ Bei der Registrierung am Veranstaltungstag ist ein amtlicher Lichtbildausweis vorzuweisen.

⇒ Wir empfehlen den Teilnehmern bequeme Kleidung zu tragen und zu berücksichtigen, dass mit Farbpatronen hantiert und geübt wird.

⇒ Nach Beendigung des Kurses besteht die Möglichkeit Pfeffersprays zu einem günstigen Bezugspreis als im Handel vor Ort zu erwerben. Bezugsberechtigt sind jedoch nur Personen die das 18. Lebensjahr vollendet haben. (Bitte beachten sie, dass eine Weitergabe von Reizgas-Sprays an Personen unter 18 Jahren verboten und strafbar ist.)

⇒ Für Anfragen steht die e-Mail-Adresse Selbstschutzlehrgang(at)NOE-Umweltwacht.org zur Verfügung.

Lehrgangsleiter ist unser Obmann (Wissenswertes zu seinen fachlichen Qualifikationen 1 | 2)

¹ Eine der Farbpatronen wird vom Produzenten extra für unsere Kurse angefertigt – so stehen sowohl Patronen mit „Strahl-“ als auch „Nebelfunktion“ zum Ausprobieren zur Verfügung;